Dein Sachbuch schreiben: So wird’s zum Erlebnis

13/05/2019 | Eigenes Buch schreiben, Schreibblockaden lösen

Du willst ein Sachbuch schreiben. Ein Konzept muss her. Müssen? Wie wär’s, wenn wir es in ein Erlebnis verwandeln, das richtig Spaß und Dich stolz macht? Ein Erlebnis, das Dir hilft, das Schreiben nicht als weiteren Punkt auf der To-do-Liste zu sehen. Ein Erlebnis, das Dich und Deine Coaching-Arbeit sogar beflügelt. Machen wir also erst mal einen Plan vor dem Plan – und Dich zur Hauptfigur des Schreibprozesses.

Du willst ein Sachbuch schreiben. Ein Konzept muss her. Müssen? So machst Du aus dem To-do ein Schreiberlebnis – das richtig Spaß und Dich stolz macht.

Die Hunnen stürmen die Chinesische Mauer. Um sein Land zu verteidigen befiehlt der Kaiser, einen Mann aus jeder Familie einzuziehen – für Mulans Sippe ein Problem: Der einzige Mann ist der greise Vater. Humpelnd, aber aufrecht nimmt er den Einberufungsbescheid entgegen. In der Nacht vor seiner Abreise beschließt Mulan, sich als Mann auszugeben und statt ihres Vaters ins harte Ausbildungslager einzutreten.

Wie wird aus dem Mädchen ein Soldat, der letztendlich ganz China rettet? In gerade mal dreieinhalb Minuten? Die Zeit wird natürlich gerafft. In schnellen Szenen, unterlegt mit inspirierender Musik sehen wir Mulans Scheitern und ihre Entschlossenheit. Wir sehen, wie sie kämpft und letztendlich alle überflügelt.

Klar, Mulan hat es nicht leicht. Aber vom Sofa aus, mit Chips im Mund, sieht ihr Vorhaben machbar aus. „Ja, nicht aufgeben, du schaffst das!“, fiebern wir mit. Und wir wollen auch.

OK, vielleicht nicht China vor den Hunnen retten.

Aber etwas schaffen, das uns am Herzen liegt. Aller Widrigkeiten zum Trotz.

Zum Beispiel: ein Sachbuch schreiben. (Hast Du schon diese vier Fragen für Dich geklärt?)

Wie bitte? Ach so, stimmt. Unser Leben ist kein Film. Wir leben auch zwischendurch und tun unspektakuläre Dinge: Räumen die Spülmaschine aus, schreiben Rechnungen, zwingen uns zur Entspannung. Schon ist der Alltag wieder da. Das euphorische Gefühl nach einem inspirierenden Film ist spätestens seit dem Telefonat mit der Versicherung verpufft.

Gutes Storytelling macht nicht nur Deine Texte besser. Sondern auch das Schreiben an sich.

Sachbuch schreiben: Mach’ es zum Erlebnis

Stell Dir vor, Du bist die Hauptfigur Deiner Story. So vieles spricht dagegen, dass Du Dein Buch endlich schreibst. Aber dann kommt der Auslöser – vielleicht ist es dieser Artikel – und schiebt Deine Augenlider auseinander. Du erkennst: Dein Buch schreibt sich nicht von allein. Nur Du kannst das machen. Und es muss im Jetzt, in der Realität stattfinden.

Und jetzt kommt’s: Du kannst mit einem Knall beginnen. Das Konzept für Dein Sachbuch schreiben? Mach daraus ein Erlebnis mit einer Story: mit Zweifeln, Fortschritten, Rückschlägen, Erfolgen, einem mitreißenden Soundtrack. Natürlich mit Dir in der Hauptrolle. Am Ende bist Du so gut aufs Buchschreiben vorbereitet wie Erin Brockowich auf die Konfrontation mit einem Großkonzern.

Kurz: Du hältst das Konzept für Dein Sachbuch in den Händen.

Du willst in 30 Tagen ein Konzept für Dein Sachbuch entwickeln und richtig Spaß haben?

Dann habe ich gute Neuigkeiten: So schreibst Du Schritt für Schritt ein Konzept für Dein Sachbuch … in 30 Tagen!

Du willst ein Sachbuch schreiben. Ein Konzept muss her. Müssen? So machst Du aus dem To-do ein Schreiberlebnis – das richtig Spaß und Dich stolz macht.

Und bis dahin? Bereite Dich vor! Am besten legst Du Dir jetzt einen Termin in den Kalender, um Dich in Ruhe für Dein Schreiberlebnis zu rüsten.

Das brauchst Du:

  1. Dich! Du spielst die Hauptrolle.
  2. Einen Monat. Lege das Startdatum jetzt schon fest.
  3. Ein oder mehrere Settings: Wo wirst Du schreiben? Zu Hause, in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, im Büro kurz nach der Mittagspause, im Café mit Blick über die Stadt, am Küchentisch, wenn alle schlafen?
  4. Einen Grund: Warum willst Du dieses Buch schreiben? Je tiefer er sitzt anstatt an der Oberfläche zu kratzen, desto intensiver das Erlebnis. Desto stärker wirst Du sein. Desto mutiger kannst Du Deine Grenzen ausweiten und am Schreibprozess wachsen.
  5. Bewusstsein für die Hindernisse: Ein Buch zu schreiben ist nichts für Nebendarsteller. Welche Keulen wird Dir der Bösewicht in den Weg schmeißen? Mit welchen Zweifeln und Hürden könntest Du Dich selbst blockieren? Notiere Dir Gegenargumente und Mutmach-Strategien.
  6. Dein Lied: Finde ein Lied, das den Geist Deines Buches erfasst. Es sollte ein Lied sein, das Dir Mut macht. Ein Lied, das Dich lange trägt. Oder gleich ein ganzer Soundtrack.

Und sonst: Schwelge ein bisschen im Triumphgefühl.

Hast Du Tipps oder Fragen, wie wir uns noch besser auf das Erlebnis Sachbuch-Schreiben einstimmen können? Die Kommentarfelder sind eröffnet!

Du möchtest „Danke, Anke“ sagen? Teile diesen Artikel!

Kommentare

2 Comments

  1. Sehr schöner Artikel, Anke, der Lust macht direkt loszulegen! Ich freue mich schon auf den 10. Juni!

    Reply
    • Danke, liebe Marlies! Freue mich sehr, dass Du dabei bist 🙂

      Reply

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm

schreibkurs

Schreibtipps vom Profi

... kostenlos in Dein Postfach! Besser schreiben lernen in vier Lektionen: Melde Dich jetzt zum Schreibkurs an und verpasse nie wieder VIP-Tipps:

Vielen Dank! Nachdem Du Deine E-Mail-Adresse bestätigt hast, erhältst Du die erste Lektion des Schreibkurses. Damit sie nicht im Spam landet, füge bitte meinen Absender zu Deinen Kontakten hinzu. Danke sagt Anke :)