Das K-Projekt

In 4 Wochen zu Deinem Sachbuch-Konzept

In 4 Wochen zu Deinem Sachbuch-Konzept

Wie fange ich an, ein Buch zu schreiben?

Deine Buch-Idee wohnt schon länger in Deinem Kopf.

Du willst Dein Wissen aufschreiben, mehr Menschen helfen, Dich als Expert*in positionieren.

Kurz: Du willst ein Sachbuch oder einen Ratgeber schreiben. Ein Buch, das Dich und Dein Business weiterbringt.

Und jetzt? Zeit blocken und einfach drauflos schreiben?

Die effizientere, freudvollere Strategie zeige ich Dir hier.

Überleg mal: Kein Tischler würde wahllos Holz zusammenhämmern. Wie würde so ein Tisch aussehen? Also der meiner Vorstellung ist sofort zusammengekracht.

Auf’s Buchschreiben übertragen sieht das so aus:

Du schreibst und schreibst, bis es keinen roten Faden mehr gibt. Und Dein Manuskript etwas Paradoxes schafft: Es ist zu lang, und trotzdem nur halbfertig.

Oder die Worte schaffen es nie auf’s Papier.

Der erste Schritt, um ein gutes Buch zu schreiben: ein Konzept

Genauso, wie ein Tischler das Holz auswählt und den Tisch in spe skizziert, machen wir Autor*innen es auch. Generell bei Texten, und noch spezieller bei Büchern.

Ein schlüssiges Konzept ist der erste Schritt, um Deinen Traum vom eigenen Buch wahrzumachen.

Du strukturierst Dein Wissen und bringst es in ein Format, das als Buch an die richtigen Leser*innen verkauft werden kann. Du vermeidest Schreibblockaden von Anfang an. Du konzentrierst Dich aufs Wesentliche und lässt Unwichtiges los.

Und dann?

Mit einem richtig guten Konzept in der Hand hast Du zwei Möglichkeiten:

Du schreibst spielend-leicht Exposés, die Agenturen und Verlage interessieren.

Du schreibst voller Motivation das Manuskript, das Du als Self-Publisher veröffentlichst.

Klingt gut? Lass uns gemeinsam starten!

Ich führe Dich Schritt für Schritt zum schlüssigen Konzept für Dein Sachbuch oder Deinen Ratgeber.

anke ernst schreibmentorin

Und so geht’s:

  • Du fängst an – und bleibst dran. Dein Herz und Dein Warum nehmen wir genauso mit wie Deine Expertise.
  • Mit zielgerichteten Übungen „erschreibst“ Du Dir den Stil für Dein Buch. So gewinnst Du die Zuversicht, dass Deine Worte aufs Papier finden.
  • Du bereitest Dein Wissen didaktisch auf, sodass Deine Leser*innen es wirklich verstehen. Und danach ins Tun kommen.
  • Du denkst Dein Business mit – und setzt Dich tiefgreifend mit Deiner Positionierung und Deinem Status als Expert*in auseinander.

Noch dieses Jahr startest Du mit Deinem eigenen Buch.

Wie klingt das für Dich?

Voll aus dem Herzen: Du bist bereit, DEIN Buch zu schreiben – mit Deinen Themen, in Deinem Stil, für Deine Lieblingsleser*innen.

Ein sattroter Faden: Du weißt genau, was Du schreiben willst – und startest mit Freude in die Schreibphase.

Professionelles Auftreten: Du begeisterst Literatur-Agent*innen und Verlage mit Deinem Exposé – und kannst Dich vielleicht bald Autor*in nennen. (Das zahlt auf Dein Renommée als Expert*in ein.)

Yessss! Mit diesen Zielen vor Augen brauchst Du nur noch die richtige Strategie:

In einem 4-Wochen-Kurs schreibst Du das Konzept für Dein Sachbuch oder Deinen Ratgeber.

Wir beginnen am Dienstag, 4. Oktober.

  • Starte in jede der vier Wochen mit einem neuen Workbook.
  • In einer exklusiven Slack-Gruppe kannst Du während der gesamten Dauer des Kurses Fragen stellen, um Meinungen bitten und Deine Erfolgserlebnisse teilen.
  • „All you can ask“: Einmal die Woche beantworte ich in der Gruppe alle Fragen.
  • In der vierten Woche bekommst Du die Vorlage für Dein Buch-Konzept.

Im Detail sieht das so aus:

Dienstag, 4. Oktober: Workbook Modul 1
Idee und Inspiration: Gib den Startschuss für Herz, Hirn und Unterbewusstsein.

Freitag, 7. Oktober, bis 12 Uhr: „All you can ask“ in der Gruppe
Ich beantworte schriftlich alle Fragen, die bis dahin gestellt wurden.

Montag, 10. Oktober: Workbook Modul 2
Positionierung: Wie Du vermeidest, für die Tonne zu schreiben.

Donnerstag, 13. Oktober, bis 16 Uhr: „All you can ask“ in der Gruppe
Ich beantworte schriftlich alle Fragen, die bis dahin gestellt wurden.

Montag, 17. Oktober: Workbook Modul 3
Recherche und Struktur: Sichte und sammle Material, validiere Deine Idee.

Donnerstag, 20. Oktober, bis 16 Uhr: „All you can ask“ in der Gruppe
Ich beantworte schriftlich alle Fragen, die bis dahin gestellt wurden.

Montag, 24. Oktober: Workbook Modul 4

  • Dein Buch-Konzept: Schreib das Konzept, das Dir den Rücken stärkt – beim Schreiben, Veröffentlichen und Vermarkten.
  • Vorlage für Dein Buch-Konzept: Hier trägst Du Deine Ergebnisse ein. So kannst Du jederzeit auf die Grundlagen Deines Buchs zurückgreifen.

Donnerstag, 27. Oktober, bis 16 Uhr: „All you can ask“ in der Gruppe
Ich beantworte schriftlich alle Fragen, die bis dahin gestellt wurden.

Nochmal im Überblick: Das steckt in jedem der 4 Workbooks

Aufgaben und Check-ins

Sie führen Dich in machbaren Häppchen zum schlüssigen Konzept.

Pep-Talk à la Anke

Ich inspiriere Dich zum Thema der Woche.

l

Effektive Schreib-Übungen

Du verbindest Dich mit Deinem Warum und Deiner Schreibstimme.

anke ernst schreibmentorin porträt

Hi, ich bin Anke, Deine Schreibmentorin!

… außerdem selbst Autorin und zertifizierte Bildungsreferentin.

Mein nächstes Buch Pocket Spanien erscheint im Oktober bei der Bundeszentrale für politische Bildung. Überzeugt von meiner Buch-Idee habe ich damals, natürlich, mit einem schlüssigen Konzept.

Ich liebe es, auch andere dabei zu unterstützen, Sachbücher und Ratgeber über ihre Expertise zu schreiben. Am liebsten Menschen, die die Welt ein bisschen besser machen –  wie Berater*innen, Trainer*innen und Coaches.

Schreiben ist kein Hexen-, sondern Handwerk.

Das sagen meine Kundinnen über mich:

Ankes Kurs ist sehr, sehr wertvoll. Sie zeigt uns, welche Aspekte und Details wir vor dem Schreiben klären sollten. An viele hatte ich gar nicht gedacht. Dadurch wird leider die To-Do-Liste nicht kleiner. Aber – und das ist viel wichtiger – ich bekomme das Gefühl, dass alles „Hand und Fuß“ hat.

Der Kurs verhilft mir zu einem konzeptionelleren Arbeiten, alles wird zielgerichteter. Und er ist sehr spielerisch, kommt leicht daher. Zumindest am Anfang. Aber je länger er dauert, desto mehr hat er in sich.

Angelika Güc

Expertin für Bildsprache

Mit großem Feingefühl und einer überwältigenden Haltung der Wertschätzung hat sich Anke meiner Schreibideen angenommen. Gemeinsam mit ihr habe ich ein Exposé geschrieben, das bereits beim zweiten Versuch von einem renommierten Verlag angenommen wurde.

Agathe Gandaa

Kommunikationstrainerin

Zusammen arbeitet sich’s beschwingter: Auch das bekommst Du im Kurs

t

4 „All you can ask“-Sitzungen

Ich beantworte all Deine Fragen schriftlich in der Gruppe.

w

Eine exklusive Slack-Gruppe

Tausche Dich im sicheren Rahmen mit mir und anderen Teilnehmenden aus.

Eine Vorlage für Dein Buch-Konzept

Nix mit langweiligen Word-Dokument: Trage all Deine Ergebnisse hier ein.

Was wäre eine Angebotsseite ohne Bonus? Here we go

Ich weiß, wie viel Mut es kostet, Verlage und Agenturen anzuschreiben. Damit Du Dich nicht auch noch im Kleinklein verirrst, habe ich eine detaillierte Anleitung für Dich vorbereitet. Ich zeige Dir:

  • Was Du vor der Kontaktaufnahme wissen solltest.
  • Zwei Wege, Verlage und Agenturen zu kontaktieren.
  • Welche Unterlagen Du in welchem Format schicken solltest.

Überzeugt? Ich freue mich auf Deine Anmeldung

Zweifelst Du, ob Du das Zeug zum Buch-Schreiben hast?

Zweifel nagen oft hartnäckig an Menschen, die vom eigenen Buch träumen. Vielleicht fragst Du Dich auch:

  • Ist das, worüber ich schreiben will, „gut genug“? Und gibt es dafür überhaupt eine Zielgruppe?
  • Ich hab das komplette Buch in meinem Kopf. Aber wie finde ich bloß den richtigen Anfang, um es aufs Papier zu bringen?
  • Schon seit Jahren schleppe ich ein unvollendetes Schreibprojekt mit mir rum. Wird das jemals vorzeigbar?
  • Wie bringe ich Spannung in meine Aneinanderreihung von Fakten? Wie unterscheide ich Wichtiges von Unwichtigem?
  • Ich habe eine Buch-Idee – aber wie finde ich ein Thema?

Besonders gefährlich finde ich diesen Zweifel:

„Darf“ oder „kann“ ich überhaupt ein Buch schreiben?

Fangen wir mal damit an. Klar, es gibt Menschen, die schreiben beruflich Bücher (ich bin einer von ihnen). Das bedeutet aber nicht, dass niemand sonst Bücher schreiben darf. Wo kämen wir da hin? 🙂

Ob Du Autor*in werden kannst? Wirst Du erst wissen, wenn Du’s versucht hast.

Schenk Dir die Möglichkeit, diesen ersten, wichtigsten Schritt Richtung eigenem Sachbuch oder Ratgeber zu gehen.

Sieh’s mal so: Dein Buch kann, muss aber nicht auf den Spiegel-Bestseller-Listen landen. Du darfst auch erstmal ausloten …

Anke Ernst Schreibende Hande scaled
  • was da eigentlich aus Dir rauswill,
  • in welchem Stil Du etwas zu sagen hast,
  • in welcher Form dieses Buch in die Hände Deiner Lieblingsleser*innen gelangen darf.

All das sind handwerkliche Fragen, die Du ganz pragmatisch beantworten wirst.

Vielleicht geht es Dir wie meiner Teilnehmerin Sabine. Sie sagt:

Als ich den Kurs startete, hatte ich eine Buch-Idee und keinerlei Vorkenntnisse. Der Kurs hat mir geholfen, die ersten Schritte zu gehen. Vor allem hat er mir geholfen zu verstehen, dass ich ganz und gar nicht perfekt sein muss, um ein Buch zu schreiben.

Ich erlebe es nun als einen Prozess, in dem ich immer wieder auch mich selbst erkenne und über meine Vorstellungen hinauswachse. Danke dafür! Und danke auch für deine lockere, erfrischende und liebevolle Art zu kommunizieren 🙂

Sabine Kavak

Bewerbungscoach & Systemischer Coach

Und genauso werden sich im Laufe unserer gemeinsamen vier Wochen auch die anderen Zweifel verabschieden.

Dabei ist mir wichtig, dass Du Dein Buch-Projekt mit Freude angehst und den Prozess genießen kannst.

Dein Buch, in Deiner Schreibstimme: Mit einem Konzept wählst Du den entspannten Weg dorthin

Vielleicht fragst Du Dich…

Bis wann kann ich mich anmelden?

Anmeldeschluss ist Sonntag, 2. Oktober, 18 Uhr.

Wie viel Zeit sollte ich für den Kurs einplanen?

Idealerweise nimmst Du Dir jeden Tag etwa 15 Minuten Zeit für eine Schreib-Übung. Darüber hinaus brauchst Du etwa ein bis drei Stunden die Woche, um die Aufgaben zu erledigen. Plane Dir gern auch Zeit am Ende der jeweiligen Woche ein, um im Rahmen des Check-ins Deine Ergebnisse zu reflektieren. Natürlich gilt: Je mehr Zeit Du investierst, desto mehr profitierst Du vom Kurs.

Welche Voraussetzungen sollte ich für den Kurs mitbringen?

Wenn Du planst, ein Sachbuch oder einen Ratgeber zu schreiben, hast Du sicher schon Menschen mit Deinem Wissen geholfen. Deine Expertise ist der Kern Deines Buches. Mach Dir keine Sorgen, ob Du genug weißt: In der Regel wissen wir mehr, als wir denken. Der Kurs eignet sich auch für Menschen, die erst einmal ausloten möchten, ob sie ein Buch schreiben wollen. Kurz: Wenn Du Dein Wissen in einen längeren Text packen möchtest, bist Du hier richtig.

Was ist der Unterschied zwischen einem Konzept und einem Exposé?

Der Unterschied ist in der Regel nicht groß. Ein Konzept beinhaltet alle wichtigen Informationen zu Deinem Buch. Ein Exposé schickst Du an einen Verlag. Allerdings haben Verlage unterschiedliche Vorstellungen, wie ein Exposé auszusehen hat. Deshalb ist es sinnvoll, ein Konzept und kein Exposé zu schreiben. Wenn Du Dein Buch selbst veröffentlichen möchtest, dient Dir Dein Konzept als Grundlage.

Was mache ich mit dem fertigen Konzept?

Kommt drauf an, wie Du Dein Sachbuch oder Deinen Ratgeber veröffentlichen möchtest. Wenn Du Dich fürs Self-Publishing entscheidest, kannst Du sofort losschreiben. Wenn Du im Verlag veröffentlichen möchtest, schreibst Du ein Exposé. In Deinem Konzept findest Du alles, was Du dafür brauchst.

Du richtest Dich an Berater*innen, Trainer*innen und Coaches. Bin ich aber nicht. Kann ich trotzdem mitmachen?

Natürlich! Solange Du ein Sachbuch oder einen Ratgeber schreiben möchtest.

Ich möchte einen Roman schreiben. Bin ich bei Dir richtig?

Ich bin Sachbuch-Autorin und habe mich darauf spezialisiert, andere beim Konzipieren und Schreiben ihrer Sachbücher und Ratgeber zu unterstützen. Belletristik können andere Schreibcoaches besser.

Ich hab schon ein halbfertiges Manuskript in der Schublade. Kommt der Kurs trotzdem für mich infrage?

Ja! Wenn Du mit Deinem Manuskript nicht weiterkommst, solltest Du unbedingt einen Schritt zurücktreten und die Grundlagen legen. Du wirst sehen, wie leicht es Dir danach fällt, Dein Manuskript stringent zu Ende zu schreiben.

Kannst Du mir garantieren, dass mein Sachbuch oder Ratgeber vom Verlag angenommen / ein Bestseller wird?

Nein, das wäre unseriös. In diesem Kurs zeige ich Dir, wie Du die Grundlagen für ein gutes Buch legst. Was Du draus machst und wie Verlage auf Deine Idee reagieren, kann ich nicht beeinflussen.

Hilfst Du mir bei der Suche nach einem passenden Verlag?

Ich unterstütze Dich dabei, ein Konzept für Dein Buch zu schreiben. Außerdem erhältst Du als Bonus eine Anleitung, wie Du Verlage und Agenturen anschreibst. Empfehlungen bestimmter Verlage gebe ich nicht (das machen Agenturen).

Bietest Du eine Ratenzahlung an?

Ja. Schreib mir an anke(ät)indeinenworten.de, damit wir die Details klären können.

Wie lange kann ich auf die Kursinhalte zugreifen?

Du kannst sie sofort runterladen – also hast Du sie, solange Dein Speicherort existiert. Wenn mal was nicht klappen sollte, melde Dich gern bei mir.

Das sagen meine Kundinnen über mich:

Ich hatte überhaupt kein Gefühl mehr für mein Manuskript. Nach der Zusammenarbeit mit Anke hatte ich den Mut und die Selbstsicherheit, mein Exposé an Verlage zu senden. Nur zwei Monate später habe ich einen Verlag gefunden. Letztendlich habe ich mich dazu entschieden, es selbst zu verlegen.

Britta Düsterhus

Freie Autorin und Wegbegleiterin

Ich schreibe für mein Leben gern und habe ständig neue Ideen für Buchveröffentlichungen. Die Entwürfe blieben bisher liegen. Anke hat mir auf kluge und ermutigende Weise gezeigt, wie ich ein altes Thema mit einem neuen in Verbindung bringen kann.

Sibylle Kaminski

Life- und BusinessCoach

Anke hat mich unterstützt, eine passende Struktur für den Aufbau des Buches zu finden. Wer in überschaubarer Zeit ernsthaft mit einem Buchprojekt vorankommen möchte, findet in ihr eine wertschätzende Mentorin, die maßgeschneiderte Unterstützung anbietet. Damit der Buchtraum Wirklichkeit wird.

Eva Scheller

Autorin und Coach

Entscheide Dich jetzt für Dein eigenes Buch.

Das kann ein schlüssiges Buch-Konzept

Voll aus dem Herzen: Du bist bereit, DEIN Buch zu schreiben – mit Deinen Themen, in Deinem Stil, für Deine Lieblingsleser*innen.

Ein sattroter Faden: Du weißt genau, was Du schreiben willst – und startest mit Freude in die Schreibphase.

Professionelles Auftreten: Du begeisterst Literatur-Agent*innen und Verlage mit Deinem Exposé – und kannst Dich vielleicht bald Autor*in nennen. (Das zahlt auf Dein Renommée als Expert*in ein.)