Ein Konzept für Dein Sachbuch schreiben – locker in nur 30 Tagen!

10/06/2019 | Sachbuch schreiben, Schreibprozess

Du bist Expert*in. Und das soll die Welt (vor allem potenzielle Kund*innen) erfahren. Ein Sachbuch über Deine Expertise zu schreiben ist ein gleißender Scheinwerfer, den Du auf Dich und Dein Können richtest. Aber bevor Dich gleich das Lampenfieber überfällt: Wir fangen hier ganz locker an – bei einem Konzept, mit dem Du sicher auftreten kannst.

Du hast die wichtigsten Entscheidungen für Dein Buch getroffen und bist motiviert? Dann lass uns loslegen! Mit dieser Anleitung brauchst Du Dich nur von Tag zu Tag zu hangeln. In 30 Tagen bist Du fürs Schreiben gerüstet. Ist das was?

Ach, und bevor ich es vergesse: Trage Dich gleich hier unverbindlich in die Interessent*innenliste für die Mastermind „von Null auf Buch“ ein. Dann erfährst Du vor allen anderen, wann und wie wir starten.

Konzept für Dein Sachbuch: Schritt 1 – Gib den Startschuss für Unterbewusstsein und Gehirn

Ein durchdachtes Konzept für Dein Sachbuch schreiben: Geht locker in 30 Tagen! In dieser Anleitung findest Du für jeden Tag eine machbare Aufgabe.

Tag 1: Stelle einen Timer auf 15 Minuten und schreibe schnell und ohne auf Rechtschreibung oder logische Zusammenhänge zu achten: Welche Themen faszinieren Dich? Was beobachtest Du immer wieder in Deiner Arbeit? Was fragen Dich Deine Kund*innen immer wieder? Welche Probleme haben die meisten von ihnen?

Tag 2 bis 3: Lege eine Liste an (im Handy, auf Papier). Notiere heute und morgen immer wieder Themen, über die Du gerne schreiben würdest.

Tag 4: Nimm Dir den Text vom ersten Tag vor. Markiere Worte, Aussagen, Ideen, die Dich faszinieren. Die etwas in Dir zum Vibrieren bringen. Checke Deine Themenliste. Welche Lieblingsthemen entdeckst Du? Wähle zwei bis drei.

Tag 5: Überlege Dir eine Methode, um Dein Wissen zu organisieren. Zum Beispiel mit Karteikarten, Evernote oder Trello. Was funktioniert für Dich am besten?

Konzept für Dein Sachbuch: Schritt 2 – Vermeide, für die Tonne zu schreiben

Tag 6: Sondiere den Markt, zum Beispiel auf Amazon. Welche sind jeweils die fünf wichtigsten Bücher zu Deinen Lieblingsthemen?

Tag 7 bis 11: Lies die fünf wichtigsten Bücher quer und analysiere sie. Welche Hauptargumente vertreten die Autor*innen?

Tag 12: Entdecke die Marktlücke. Entscheide Dich für ein Thema. Zu welchem möchtest du Du Dich als Expert*in (stärker) positionieren? Wozu kannst Du etwas Neues, Spannendes und/oder Aktuelles beitragen?

Tag 13: Denke groß: Was soll Dein Sachbuch bewirken? Mit welcher Mission gehst Du los?

Konzept für Dein Sachbuch: Schritt 3 – Jage und sammle Material

Tag 14: Notiere Dir konkrete Probleme, die Deine Kund*innen im Zusammenhang mit Deinem Thema haben. Wie hilfst Du ihnen dabei?

Ein durchdachtes Konzept für Dein Sachbuch schreiben: Geht locker in 30 Tagen! In dieser Anleitung findest Du für jeden Tag eine machbare Aufgabe.
Tag 15: Welche Kund*innen haben zu Deinem Thema am meisten zu sagen? Entscheide Dich für drei. Bitte sie um ein kurzes Interview an Tag 28.

Tag 16: Lege ein Dokument an, in dem Du ab jetzt passende Zitate von Kunden sammelst. Frage in Deinen sozialen Netzwerken, welche Fragen Deine Zielgruppe zum Thema hat.

Tag 17 bis 19: Finde relevantes Material und Quellen, die Du für Dein Sachbuch nutzen kannst. Sondiere dafür zum Beispiel Deine Blogartikel, Schulungsmaterial und Unterlagen von Kursen, die Du gegeben hast.

Konzept für Dein Sachbuch: Schritt 4 – Finde zu Klarheit

Tag 20 bis 22: Gehe Dein Material durch. Welche Struktur entdeckst Du? Gibt es einen roten Faden?

Tag 23: Interviewe Dich selbst. Welche Fragen hast Du an Dein Thema?

Tag 24: Überlege Dir drei unterschiedliche Ansätze für Dein Thema. Zum Beispiel: verschiedene Sichtweisen auf das Problem, ein neuer Kontext, unterschiedliche Zielpersonen, die gegenteilige Herangehensweise an die Lösung des Problems. Hier gilt: Folge der Energie! Folge dem Thema, auf das Du richtig Bock hast. Für ein Buch brauchst Du einen langen Atem.

Tag 25: Beschränke Dich radikal auf eine Kernaussage. Welches konkrete Problem möchtest Du für eine konkrete Zielperson lösen? Stelle eine These auf. Eine. Und überlege Dir dazu Hauptargumente, die sie unterstützen. Überprüfe: Ist Dein Ansatz neu, spannend oder aktuell?

Tag 26: Lege einen Arbeitstitel und eventuell einen Untertitel fest.

Tag 27: Schreibe eine knappe Outline: Skizziere in drei Sätzen, worum es in Deinem Sachbuch geht.

Konzept für Dein Sachbuch: Schritt 5 – Stärke Deine Aussage

Tag 28: Treffe die drei Kund*innen, mit denen Du an Tag 15 ein Interview vereinbart hast. Erzähle ihnen in fünf Minuten von Deinem Konzept. Frag sie: Würdest Du das Buch lesen? Was daran interessiert Dich? Was findest Du langweilig? An welcher Stelle verstehst Du etwas nicht?

Tag 29: Ausgehend von den Aussagen Deiner Kund*innen: Überprüfe Deine Kernaussage. Löst Du immer noch ein Problem für eine konkrete Zielperson? Ist Deine These, sind Deine Argumente immer noch hieb- und stichfest? Ist die Outline weiterhin stimmig?

Tag 30: Erstelle eine Gliederung für Dein Sachbuch. Am besten mithilfe einer Mindmap.

Und dann? Fang an zu schreiben!

 

Hast Du Fragen zum Prozess? Hast Du schon einmal ein Konzept geschrieben? Vielleicht sogar mit dieser Anleitung? Teile es mit uns in den Kommentaren!

Du möchtest „Danke, Anke“ sagen? Teile diesen Artikel!

Kommentare

2 Comments

  1. Danke für diesen klaren, inspirierenden Artikel / Leitfaden – obwohl ich schon Sachbuch-Autorin bin, finde ich ihn anregend, danke schön!

    Reply
    • Sehr gerne, liebe Kollegin 🙂

      Reply

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm

schreibkurs

Schreibtipps vom Profi

... kostenlos in Dein Postfach! Besser schreiben lernen in vier Lektionen: Melde Dich jetzt zum Schreibkurs an und verpasse nie wieder VIP-Tipps:

Vielen Dank! Nachdem Du Deine E-Mail-Adresse bestätigt hast, erhältst Du die erste Lektion des Schreibkurses. Damit sie nicht im Spam landet, füge bitte meinen Absender zu Deinen Kontakten hinzu. Danke sagt Anke :)